“1 Stadt – 12 Stunden – 24 Fotos”: Der Fotomarathon Berlin im Juni

(cc) tenchifx (Chris Reichenecker) via flickr.com

Fotografieren unter Hochspannung: Es ist ein besonderer Fotowettbewerb, der Fotomarathon. Am 18. Juni findet er in Berlin statt. Und dabei geht es vor allem um kreative und spontane Idee und die Lust aufs Fotografieren in der Stadt.
Innerhalb von 12 Stunden gilt es, in Berlin eine Fotoserie zu einem bis zum Start unbekannten Rahmenthema zu entwickeln. Jede Stunde gibts dazu zwei Schlagworte, die direkt fotografisch umzusetzen sind. Der Adrenalin-Kitzler: Die ersten davon wird mit dem Startschuss bekannt gegeben, alle anderen folgen “on the run” unterwegs. Das klingt leichter als es ist, denn die Uhr tickt und Sportsgeist hilft. Drei Beispiele aus dem vorigen Jahr: “Zeitreise Berlin” war die große Überschrift, dazu gab es unterwegs u.a. die Schlagworte Niemandsland, Freistil, Berliner Bohème und Berlin 2020.

Der Fotomarathon in Berlin wird ehrenamtlich organisiert, vom Verein für Ereignisse e.V. Mit rund 500 Teilnehmern rechnen sie dieses Jahr. Alle Fotoserien werden im Juli in einer Ausstellung gezeigt und die Gewinner prämiert.

Ein Beispiel, die Fotoserie 2010 von Georg Schweizer und Sebastian Drawert:

Weltweit gibt es Fotomarathons, zum Beispiel auch in Budapest, Kopenhagen, Sidney und Vancouver.

Der Fotomarathon Berlin findet am 18. Juni 2011 zum 11. Mal statt. Die Anmeldung ist online hier möglich. Bis zum 8. Mai 2011 sind 22 Euro Anmeldegebühr fällig, danach 27 Euro.

mehr:

>> Die Webseite zum Fotomarathon

>> Der Fotomarathon 2010 “Zeitreise Berlin”
>> flickr-Gruppe zum Fotomarathon Berlin

Posted in Allgemein, berlin.kultur and tagged with , , . RSS 2.0 feed.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>