Frau Prasad findet zum Tanz

(c) Moira Zoitl / Chat(t)er Gardens

“Frau Prasad sucht Zwangsköchinnen” – unter dieser Überschrift haben wir Anfang August über Nivedita Prasad berichtet. Sie hilft in Berlin Frauen, die in sklavenähnlichen Arbeitsverhältnissen sind. Etwa als Hausangestellte von Diplomaten oder als Köchinnen in Restaurants.

Kommenden Sonntag, am 29. August,  wird Nivedita Prasad im Rahmen des Festivals “Tanz im August” mit der Künstlerin Moira Zoitl über Zwangsarbeit und Frauenhandel sprechen.

Moira Zoitl, 1968 in Salzburg geboren und heute in Berlin lebend, beschäftigt sich seit Langem mit Migration, Frauenhandel und Arbeitsverhältnissen. Sie hat, zum Beispiel, mit philippinischen Hausarbeiterinnen in Hongkong gesprochen und Ausschnitte ihres Lebens eine Zeit lang mit der Kamera begleitet: “Chat(t)er Gardens. Stories by and about Filipina Workers” ist diese Arbeit betitelt.

Nivedita Prasad und Moira Zoitl werden am kommenden Sonntag in Riehmers Hofgarten in Kreuzberg diskutieren. Dort sind unter dem Titel “House without a Maid” auch verschiedene ortsspezifische Arbeiten von Performancekünstlern und Filmemachern zum Thema zu sehen. Moderiert wird das Gespräch von bier statt blumen. Es ist Teil des dreiteiligen Projekts “To Serve”, das die Tänzerin und Choreographin Simone Aughterlony und der Dokumentarfilmer Jorge León bei Tanz im August zeigen. Das Tanzstück “Deserve” ist diesen Freitag und Sonnabend im HAU 2 zu sehen. Der Dokumentarfilm “Vous êtes servis” von Jorge León wird am Montag abend im Babylon Kreuzberg gezeigt.

“House without a Maid”
29. August, 14–19 Uhr/30. + 31. August 17–22 Uhr in Riehmers Hofgarten/Hagelberger Str. 10C

Gepräch mit Nivedita Prasad und Moira Zoitl
29. August, 15–17 in Riehmers Hofgarten/Hagelberger Str. 10C

“Deserve”
27. + 28. August, 20 Uhr/HAU 2/Am Halleschen Ufer 32

“Vous êtes servis”
30. August, 22 Uhr/Babylon Kreuzberg/Jorge León wird im Anschluss über seine Arbeit berichten und Fragen beantworten

Posted in Alles auf einen Blick, Feature, Heimat and tagged with , , , . RSS 2.0 feed.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>