Fashion goes Kiez: Designer-Kaufhaus öffnet in Neukölln

(c) Nemona, Treches Danses

Neukölln hat ein neues Modekaufhaus. 30 Label aus dem Kiez zeigen in der Ganghoferstraße unter einem Dach ihre Mode. Fashion Victims müssen schnell sein: Das Modekaufhaus mit dem Motto Neukölln zieht an öffnet nur für gut zwei Wochen, Anfang Dezember ist erstmal schon wieder Schluss.

Mit dabei sind u.a. die Label Chalotte Pulver – über die bier statt Blumen hier schonmal berichtet hat, die Eilbotenanstalt, Kollateralschaden, die Berlinfabrik und ManduTrap. Teil des “Concept Store” – so der Titel des Modekaufhauses – ist auch ein Casting: Die drei Designer, die am 24.11. das Rennen machen, können ihre Mode bei der nächsten Berlin Fashion Week zeigen .

(c) Nemona, ManduTrap

Neukölln ist inzwischen zur Heimat vieler Modedesigner, Schneider-Ateliers und Nähwerkstätten geworden. Damit sie bekannter werden und auf wirtschaftlich tragfähigen Beinen stehen können, unterstützt sie unter anderem das Netzwerk Nemona – was für „Netzwerk Mode & Nähen in Neukölln“ steht. Das Pop-Up-Modekaufhaus, das Nemona mit der Aktion Karl-Marx-Straße zusammen organisiert, soll genau dazu beitragen: Neuköllner Mode von elegant bis Streetwear, vom Abendkleid bis zum Designerschmuck in die Welt hinaus zu tragen.

Concept Store Mode und Design aus Neukölln
Ganghofer Straße 2

15. November bis 1. Dezember 2012
Montag bis Freitag 16 bis 20 Uhr
Samstag 11 bis 20 Uhr

Posted in berlin.kultur, berlin.stadtwelt. RSS 2.0 feed.

2 Responses to Fashion goes Kiez: Designer-Kaufhaus öffnet in Neukölln

  1. Pingback: #46/12 | neukoellner.net | Berlin-Neukölln

  2. Pingback: Medienspiegel 46/12 | F u t u r b e r l i n

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>